Was macht ein Innenarchitekt?

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Innenarchitekten und auch eines Interior Designers ist es Kunden gut zuzuhören und zu verstehen, was er sich wünscht. Hierbei ist es die Aufgabe des Innendesigners immer das Budget und die Möglichkeiten der Verwirklichung im Blick zu haben. Grob zusammengefasst: Beratung, Planung, Bauleitung und alles was sonst noch wichtig ist um ein Projekt erfolgreich zu realisieren.

Im intensiven Gespräch mit dem Kunden kristallisieren sich Stück für Stück die Wünsche und der Stil heraus.  Sowohl Innenarchitekt als auch Interior Designer erstellen aus dieser Essenz ein passgenaues Raumkonzept. Im Gegensatz zu einem Architekt, dessen Fachgebiete beispielsweise Fundamenterstellung, Dachkonstruktion oder Dämmung sind, sind die Wissensgebiete des Innendesigners ergonomische Maße (Sitzhöhen oder Sitztiefen), Laufwege, Stauraumlösungen, Fliesen, Bodenbeläge, Farbkonzepte, Materialien, Raumästhetik usw. .

Es ist das Herausfiltern und Visualisieren des persönlichen Einrichtungsstils des Auftraggebers. Es wird ein harmonisches und praktisches Gesamtkonzept kreiert.

 

Ihre Vorteile bei der Beauftragung eines Experten für Innendesign:

  • Ausschließen von teuren Fehlentscheidungen z.B.: bei der Raumaufteilung oder dem Farbkonzept
  • Professionelle Beratung bei Raumideen, Materialauswahl und dem Erkennen von Potential
  • Viel Erfahrung und Fachkompetenz
  • Kontakt zu zuverlässigen Handwerksbetrieben und Einhaltung von Terminen
  • Sorgenfreier Umbau – dank eines Bauleiters
Raumgestaltung-2